Kooperationen

Dank der FH Mainz besitze ich einen Siri-Drucktisch, der es mir ermöglicht, Auflagen zu drucken. Gemeinhin drucke ich Unikate, aber gerade, wenn ich mit anderen Kreativen zusammenarbeite, kommt der Siri zum Einsatz. Bisher bewege ich mich dabei im Bereich der Bücher.

Für das Restaurant Malereck durfte ich die Speisekarten außen bedrucken, deren grafische Gestaltung Christiane Stöver aus Bad Kreuznach oblag. Die Bindearbeiten erledigte Christine Merkel-Köppchen von der Buchwerkstatt in Gau-Odernheim, ich war also nur ein ganz kleines Rädchen. Knackpunkt war, dass Christine die Schrift nicht in ihrem Fundus an Prägeschriften hatte.

Die fertige Speisenkarte, Format etwas größer als A4

Die fertige Speisenkarte, Format etwas größer als A4

Auch die kleinsten Serifen sind gut rausgekommen - da war ich freudig überrascht

Auch die kleinsten Serifen sind gut rausgekommen – da war ich freudig überrascht

 

Als mich Sabina Kerkhoff auf der Mainzer Minipressenmesse 2013 fragte, ob ich Lust hätte, Papiere für ihre selbst gebundenen Bücher herzustellen, war ich neugierig. In einer Sonntags-Session druckten wir viele Bögen mit einem Muster, das ihre Mutter entworfen hat. Die ist Parament-Stickerin. So kann das fertige Blankobuch dann aussehen:

Eine der vielen Farbstellungen

Eine der vielen Farbstellungen

Der leichte Anklang von Violett im Papier ermunterte uns, die braunen Blüten violett zu unterdrucken.

SabinaDetail

Nein, mit Ihren Augen ist alles in Ordnung. Das ist der ganz leicht versetzte Passer bei den Blüten.

andere Ausführung

andere Ausführung

Auch hübsch, nicht? Wir haben ganz viele Farbstellungen und Papiere durchprobiert, von „nett“ bis „wow“. Ein schöner Tag!